Tel:
+ 49 9197 6282 950

Fax:
+ 49 9197 6282 182

E-Mail:
argema@schmetterling.de


GLOSSAR
Deeplink
Deutsch: "tiefe Verknüpfung"
Ein Deeplink ist ein Link/Hyperlink, der nicht auf die Startseite (Homepage) führt, sondern unmittelbar auf eine ganz bestimmte "tiefer liegende" Unterseite einer Internetpräsenz.
Disclaimer
Haftungsausschluss auf einer Website:
Website-Disclaimer setzt man, um nicht für gesetzte Links haftbar gemacht zu werden.
Drag & Drop
Deutsch: "Ziehen und Fallenlassen"
ist eine Arbeitsweise zur Bedienung grafischer Benutzeroberflächen von Rechnern durch Bewegung grafischer Elemente mittels eines Zeigegeräts (Maus).
Ein Element wie z.B. ein Bild oder eine Datei kann bei gedrückter Maustaste gezogen und über einem möglichen Ziel losgelassen werden. Dieses ist auch bei markiertem Text oder einem Symbol einer Datei möglich.
Meta - Tags
Meta – Tags sind Wörter, die im Kopf also im <head> eines HTML Dokuments stehen. Sie werden beim Abruf der Website an den Browser geschickt, aber nicht angezeigt.
Nur im Quellcode sind die Wörter sichtbar. Meta-Tags sollen vor allem die Durchsuchbarkeit des World Wide Webs bzw. einer einzelnen Webpräsenz verbessern. Außerdem lassen sich mithilfe von Meta-Tags ausdrückliche Anweisungen zur Lenkung der Suchroboter von Suchmaschinen notieren. Meta-Tags werden beim Aufbau der einzelnen Internetseite vom Inhaber selbst bestimmt und eingetragen.
Quelltext
Unter dem Quelltext, auch Quellcode genannt, versteht man den für Menschen lesbaren, in einer Programmiersprache geschriebenen Wortlaut eines Computerprogramms.
Der Browser (wie etwa der Internet Explorer oder Firefox) liest den Quelltext aus und stellt Ihre Website dar. Über den Button "Ansicht" kann der Quelltext gesondert angezeigt werden.
Ranking
Allgemein die Bezeichnung für den Platz (Rang), den eine Webseite in der Trefferreihenfolge einer Suchmaschine einnimmt (wer weiter vorne platziert ist hat ein besseres/höheres Ranking!).
Eine Suchmaschine bewertet quasi die einzelnen Seiten einer Webpage - für jede einzelne Fragestellung bei der die Seite in Frage kommt separat!
Ausführliche Erklärungen finden Sie über die folgenden Links

Internetlexikon:
Lexikon zur Suchmaschinen Optimierung:
Internet-Lexikon:
Alphabetisches Stichwortverzeichnis:
 
 
Partnerprogramm von A – Z
 
Affiliate
Werbepartner, der auf seiner Website für andere in Form von Links, Suchmaschinen, Bannern, Buttons und Logos wirbt. Synonym: Publisher.
Affiliate-Systeme
(engl.: to affiliate: angliedern) sind eine internetbasierte Vertriebslösung, bei der meistens ein kommerzieller Anbieter seine Vertriebspartner durch eine Provision vergütet. Der Produktanbieter stellt hierbei seine Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Seiten zur Bewerbung der Angebote des Kooperationspartners verwenden, oder über andere Kanäle (z.B. Keyword-Advertising, E-Mail-Marketing) einsetzen kann.
Affiliate-Network-System
System und Technologie von Schmetterling Argema bzw. Schmetterling Reisen
Affiliate-Programmbetreiber
Beschreibt die Möglichkeit einer Marketing-Kooperation zwischen einem Partner-Programm-Anbieter und einem Affiliate (-Nehmer).
AdTool
Tool (Werkzeug), um Content-Werbemittel über Produktlisten zu erzeugen
Access
Online-Zugang
Account
Zugriffsberechtigung für ein Internet-Angebot oder einen Online-Dienst. In der Regel mit zusätzlichen Berechtigungen verbunden wie das Recht, sich Daten auf den eigenen Computer zu kopieren.
Administrator
Systemverwalter in einem Netzwerk, der meistens über alle Zugriffsrechte verf¨gt.
Advertiser
Kunde von schmetterling-argema.de, der ein Affiliate-Programm betreibt. Synonym: Affiliate - Programmbetreiber.
AdView
Anzahl der vollständig angezeigten Online-Werbung.
Applet
Ein Anwendungs-Programm, welches der Benutzer per Internet auf seinen Computer lädt und von dort ausführt; wird meistens im Zusammenhang mit der Programmiersprache Java verwendet.
Ad Server
Ein Ad Server ist eine spezielle Hardware/Software-Einheit, um Bannerwerbung zu schalten, zu verwalten und zu steuern. Er sorgt nicht nur dafür, dass Online-Werbung beim User ankommt, sondern liefert auch Analysen zu Resonanz und Erfolg einer Kampagne.
Banner
Werbefläche in einer Online-Publikation. Es gibt statische Banner mit unbewegten 2D-Grafiken und animierte Banner im GIF-Format. Interaktive Banner sind mit einem Link meist zur Website des Werbungstreibenden versehen. Ein Banner ist die typische Werbefläche einer Web-Seite und in der Regel im oberen Seitendrittel platziert. Fullsize-Banner bei Schmetterling Argema haben das Format 468x60 Pixel, Halfsize-Banner 234x60 Pixel.
Bannercode
HTML-Code für einen Banner, bestehend aus Grafik und Grafikeinbindung, der nur noch in den Qellcode eingefügt werden muss.
Besucher
Ein Besucher ist ein Internet-User, der Ihre Seite besucht. Er wird auch als Unique Visitor (UV) bezeichnet. Ein UV erzeugt mehrere Einblendungen (Impressions) während der Dauer des Besuches, die als Session bezeichnet wird.
Besucherverkehr
Auch Traffic genannt: Die Gesamtzahl der Unique Visitors auf einer Website.
Briefing
Beschreibt eine Aufgabenstellung.
Media-Agenturen legen in Briefings Werbekampagnen fest.
Browser
Software zum Navigieren im World Wide Web. Zu den bekanntesten zählen Microsofts Internet Explorer und der Mozilla Firefox.
Button
Online-Vermarktung: Werbefläche mit ca. einem Viertel der Größe eines üblichen Banners von 468x60 Pixeln.
CGI-Script
Kleines Programm, das dynamische Funktionen auf HTML-Seiten ausliest.
Chats
Online-Diskussion in Echtzeit über die Computertastatur.
Checkpoint (Chp)
Ein vom Merchant gesetzter Kontrollpunkt auf dessen Website, der vergütet wird, sobald der vermittelte Unique Visitor diesen überschreitet.
Clickbetrag
Gesamte Vergütung aller Clicks in der entsprechenden Währung.
Click-Through-Rate (CTR)
Dieser Wert gibt an, wie viele Impressions der Webmaster benötigt, um einen Unique Visitor zu erzeugen. Eine Click Through Rate von 1% bedeutet, dass von 100 Impressions (Einblendungen) der Banner, Buttons oder Textlinks einmal von einem Unique Visitor angeklickt wurde.
Cookie
Cookies sind kleine Text-Dateien, die vom Web-Server auf der Festplatte des Besuchers abgelegt werden. Sie beinhalten oft Informationen über Besuchsdauer und besuchte Seiten oder Einstellungen und Eingaben des Besuchers. Mit ihrer Hilfe kann ein Besucher beim nächsten mal wie ein Bekannter begrüßt werden.
Cost per Unique Visitor (CPC)
Online-Vermarktung: CPC oder Ad-Click ist ein Abrechnungsverfahren, das auf den tatsächlich von einem Unique Visitor angeklickten Werbeflächen basiert. Die Bezahlung hängt allein von der User-Reaktion ab und nicht davon, wie viele Banner eingespielt wurden.
Comission (COM)
Die Vergütung, welche pro Transaktion auf Ihrem Konto gutgeschrieben wird.
Conversion Rate (CR)
Diese zeigt das Verhältnis zwischen Unique Visitor und den tatsächlichen Kaufabschlüssen an.
CPM (Cost-per-Mille)
deutsch:TKP (Tausend-Kontakt-Preis) – ist eine Kennziffer aus der Medienplanung, die angibt, welcher Geldbetrag bei Werbemaßnahmen (z.B. Online - Werbung) eingesetzt werden muss, um 1000 Personen in einer Zielgruppe zu erreichen.
Im Onlinebereich, beispielsweise bei Bannerwerbung, gilt ein Ad-Impression (Klick auf das Werbemittel) als Kontakt.
Diskussionsforen
Website, auf der man schriftliche Nachrichten/Fragen/News hinterlassen aber auch auf solche antworten kann.
Domain
Eine Domain (auch Domäne) ist ein Namensraum, der zusammen mit dem Hostnamen dazu dient Computer im Internet zu identifizieren. Sie ist unter anderem Bestandteil der URL einer Webseite, wie z.B. example.com.
Download
Engl.: herunterladen: Vorgang, bei dem Daten aus dem Internet auf die Festplatte eines Computers kopiert werden.
Email
Elektronische Post
FAQ
Frequently Asked Questions: Eine Liste häufig gestellter Fragen in einer Newsgroup oder auf einer Internet-Seite gibt neuen Nutzern Antworten auf immer wieder auftauchende Fragen oder notwendige Informationen, um sich auf der Seite/dem Forum zurechtzufinden.
Firewall
Die Firewall überwacht den durch sie hindurch laufenden Datenverkehr und entscheidet anhand festgelegter Regeln, ob bestimmte Netzwerkpakete durchgelassen werden oder nicht. Auf diese Weise versucht die Firewall das private Netzwerk bzw. das Netzsegment vor unerlaubten Zugriffen zu schützen.
Frame (Rahmen)
Von Netscape entwickeltes Verfahren, um das Fenster eines Browsers in mehrere separat aktivierbare Bereiche aufzuteilen. In diesen Teilbereichen der HTML-Seite können andere HTML-Seiten dargestellt werden.
Die Definition aller Frames wird Frameset genannt.
FTP
File Transfer Protocol: Protokoll, welches definiert, wie Dateien von einem Computer in einen anderen geladen werden. Bezeichnet auch die Software, die im Internet dafür verwendet wird, Dateien vom Client zum Server und wieder zurück geladen zu werden.
GIF
Ein Standardformat für Grafikdateien im Internet.
Homepage
Heimat- oder Leitseite eines Anbieters im World Wide Web, von der aus auf die übrigen Angebote verlinkt wird.
Hosting
Ist die Unterbringung von Internetprojekten, die sich in der Regel auch öffentlich durch das Internet abrufen lassen.
HTML
Hyper Text Markup Language ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung von Inhalten wie Texten, Bildern und Hyperlinks in Dokumenten. HTML-Dokumente sind die Grundlage des World Wide Web und werden von einem Webbrowser dargestellt.
HTTP
Hypertext Transfer Protokoll: Um mit Hilfe von so genannten Hypertext- Links per Mausklick durch das Internet navigieren zu können, muss der Computer das HTTP- Protokoll beherrschen. Es gibt dem Computer den Befehl, sich mit einem anderen Rechner in Verbindung zu setzen und dort abgelegte Seiten mit Texten, Grafiken oder Bildern auf dem Rechner darzustellen.
Hyperlink
Per Mausklick aktivierbare Verbindung zu einer anderen Webseite oder zu einem beliebigen Element in einem HTML-Dokument; ist im Browser-Fenster meist als unterstrichener und farblich hervorgehobener Text erkennbar.
ICQ
Ist ein Instant-Messaging-Programm von AOL.
Benutzer können damit über das Internet miteinander chatten oder zeitverschoben Nachrichten versenden.
Impressions (Imp)
Anzahl der vollständig angezeigten Online Werbung.
Imp Amount
Verdienst für gelieferte Impressions.
IP-Adresse
Das Internet-Protokoll (IP) bildet die technische Grundlage des Internets. Eine IP- Adresse ist die in Zahlen ausgedrückte Kennung des jeweiligen Rechners im Internet.
ISDN
Integrated Service Digital Network: Vor allem in Europa verbreitetes digitales System, das hohe Übertragungsraten von Sprache oder Daten über das Telefonnetz ermöglicht.
Java
Von Sun Microsystems entwickelte Programmiersprache, die unabhängig vom verwendeten Betriebssystem ist, und die das Erstellen und Übertragen von sehr kleinen selbst ausführenden Programmen für jedes beliebige Rechnersystem erlaubt.
JPEG
Joint Photographic Experts Group: ist eine Norm, die ein Bildkompressionsverfahren beschreibt.
Kaufabschluss
Kauf eines oder mehrerer Produkte in einem Online-Shop.
Lead
Ein durch einen Produkt- oder Dienstleistungsanbieter (auch Advertiser) und einem Kunden erfolgreich hergestellter Kontakt. Von einem "Qualified Lead" (qualifizierter Kundenkontakt) spricht man dann, wenn ein Kunde zum Beispiel an einem Gewinnspiel teilnimmt, sich neu registriert oder sich für einen Newsletter anmeldet. Der Qualified Lead kann dem Vermittler (auch: Publisher oder Affiliate) vergütet werden.
Lead Rate (LR)
Anteil der Unique Visitors, die zu einem Kontakt führen.
Link
Stelle in einem Hypertext-Dokument, die mit einem Mausklick aktiviert werden kann und ein anderes Dokument auf dem Bildschirm anzeigt.
Login
Anmeldung in ein System, häufig mit der Eingabe eines Benutzernamens und Passwortes verbunden.
Mindestbetrag
Auch Mindestauszahlungsgrenze: Der Betrag, ab dem eine Auszahlung stattfindet. Zur Zeit liegt dieser bei Schmetterling Argema bei 25 Euro.
Newsletter
Regelmäßige Email mit aktuellen Informationen.
Pop-Up
Online Vermarktung: Pop-Up als Werbeformat ist ein (kleineres) Fenster, welches sich bei dem Aufruf einer Seite zusätzlich öffnet.
Page Impression (PI)
Online Vermarktung: Abruf einer Website durch den User. Die Anzahl der PI/Monat ist ein Kriterium, um die Größe einer Website festzulegen.
Performanced-Based-Marketing
Marketing-Mßnahmen, die rein auf Erfolgsbasis bezahlt werden.
Publisher
Werbepartner, der auf seiner Website für andere in Form von Links, Suchmaschinen, Bannern, Buttons und Logos wirbt.
Synonym: Affiliate.
Quellcode
Textform einer Programmiersprache (auch HTML). Klicken Sie mit Ihrer rechten Maustaste und wählen Sie "View Source" bzw. "Quelltext anzeigen", was dann erscheint ist der Quellcode der Website
Rich Media Banner
Online Vermarktung: Rich Media Banner sind Online-Werbeflächen, die statt aus (animierten) Grafiken aus komplexen Inhalten bestehen. Technisch realisiert werden sie durch Java, Javascript oder Flash.
Sales
Verkauf eines Produktes, wird von den Advertisern entweder prozentual oder mit einem festgesetzten Betrag pro Transaktionsart vergütet.
Sales Lag
Sales Lag gibt den Zeitraum (in Tagen) zwischen dem ersten Besuch und dem erfolgten Kaufabschluss an.
Segment
Ein Affiliate-Programm ist in verschiedene Segmente aufgeteilt. Jedes Affiliate-Programm hat ein Hauptsegment (General), für das man sich zuerst bewirbt. Ein Merchant kann die Affiliates später in andere, nicht öffentliche Segmente übernehmen, bei denen es auch andere Tarife gibt. Das aktuelle Segment kann man unter dem Menüpunkt "Eigene Programme" einsehen.
Site-ID
Die Site-ID ist die eindeutige ID einer Affiliate-Website. Die Site ID erscheint automatisch in dem Code für die grafischen Elemente, wenn man sich für ein Affiliate-Programm bewirbt. Wenn mehr als eine Website in einem Account registriert werden, haben die unterschiedlichen Sites verschiedene Site-ID’s. Bitte beachten Sie, dass es für die verschiedenen Websites unterschiedliche Bannercodes gibt.
Tarif
Jeder Advertiser bietet unterschiedliche Provisionen (Tarife) in seinem Affiliate-Programm an. Die Advertiser können für Unique Visitors, Leads und/oder Sales vergüten. Die aktuellen Tarife finden Sie im Menüpunkt "Eigene Programme".
Tool
Bezeichnet ein Dienstprogramm. In unseren Fall bietet Schmetterling Argema seine Dienste an.
Unique Visitor (UV)
Unique Visitors im Sinne der Vereinbarung beschreibt die technisch verlässlichste Zählgröße für die Anzahl von Besuchern auf einer Website. Hierbei handelt es sich um das einmalige freiwillige Anklicken des Links auf einer Website des Affiliate durch einen Besucher, wodurch eine verlinkte Website eines Advertisers auf den Browser des Besuchers gelangt. Die Einmaligkeit wird durch Ausschluss von weiteren Besuchen durch denselben Besucher innerhalb eines bestimmten Zeitraums auf derselben Website (Page Impression) und dem Ausschluss der Elemente, die derselbe Besucher in diesem Zeitraum heruntergeladen hat (Hits) sichergestellt.
URL
Uniform Ressource Locator: Adresse, unter der bestimmte Angebote im Internet abgerufen werden können. Gibt außerdem meistens Auskunft über die Art der Information.
Visits
Besucher einer Website. Die Anzahl der Visits pro Monat ist ein Kriterium, um Größe und Vermarktungspotential einer Website zu bestimmen.
Website
Ihre Internetseite, auf der Sie Informationen, Bilder, etc. präsentieren.
Werbemittel
Dies sind z.B. Banner, Buttons, Textlinks, etc.
Twitter | Facebook | YouTube